Navigation und Service

11. Bundeskongress der Nationalen Stadtentwicklungspolitik

Die Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks lädt vom 12. bis 14. Juni 2017 gemeinsam mit der Bauministerkonferenz der Länder, dem Deutschen Städtetag und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund zum 11. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik in den Schuppen 52 nach Hamburg ein.

Auch in diesem Jahr werden Exkursionen und weitere Rahmenveranstaltungen das Kongressprogramm ergänzen. Bereits am Vormittag des 12. Juni 2017 sind Sie herzlich zu verschiedenen Fachveranstaltungen von Partnern der Nationalen Stadtentwicklungspolitik aus dem In- und Ausland eingeladen.

Die Veranstaltungsankündigungen erhalten Sie hier als Download:

10 Jahre Leipzig-Charta

SRL - Vereinigung für Stadt-, Regional-, Landesplanung e.V., 10.00 - 12.30 Uhr

More for Less III - Mehr Bauen und Wohnen für weniger Geld

Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung (ASW) der Stadt Leipzig, 10.00 - 13.00 Uhr

Konferenz „Auftakt für das neue Stadtumbauprogramm“

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, 11.00 - 16.30 Uhr

Ländliche Räume: Wirtschaftsstandorte zwischen Tradition und Innovation

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, 14.00 - 17.00 Uhr

Verbunden durch Erfahrung - Die Bedeutung von Städtenetzwerken und des Peer-to-Peer-Lernens für die integrierte Stadtentwicklung

Connected through Experience

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), im Auftrag des BMUB, 14.00 - 17.00 Uhr (Übersetzung
Deutsch / Englisch)

Integrierte Stadtentwicklungskonzepte im europäischen Erfahrungsaustausch

URBACT-Informationsstelle, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, 15.00 - 17.00 Uhr

Am 14. Juni 2017 haben sie außerdem die Möglichkeit, aktuelle Projekte aus Hamburg auf verschiedenen Exkursionen kennenzulernen und an einer weiteren Fachveranstaltung teilzunehmen:

Quartiersakademie Nordrhein-Westfalen. Heimat vor der Haustür

Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen (MBWSV), 10.00 - 14.00 Uhr

Diese Seite

© GSB 5.0 - 2013