Navigation und Service

Winterschule 2017 an der Universität Kassel

Im März 2017 trafen sich in Kassel Studenten von 12 Stadtplanungslehrstühlen deutscher Universitäten. In Vorbereitungsseminaren hatten sie sich mit der Leipzig Charta auseinandergesetzt. Nun erarbeiteten sie in interdisziplinären Teams ein eigenes „Manifest der neo-europäischen Stadt“, das auf dem 11. Bundeskongress im Juni in Hamburg vorgestellt wird.

Die Leipzig Charta zur nachhaltigen europäischen Stadt entstand vor zehn Jahren. Das Papier, das Grundlage für die Nationale Stadtentwicklungspolitik ist, wurde im Mai 2007 von den für Stadtentwicklung zuständigen Ministerinnen und Ministern aller Mitgliedstaaten der Europäischen Union anlässlich eines informellen Treffens in Leipzig unterzeichnet. Das Jubiläum bietet einen guten Anlass, sich aus der Perspektive des fachlichen Nachwuchses mit der Leipzig Charta auseinanderzusetzen. In vorbereitenden Seminaren und Master-Entwürfen wurden daher unterschiedliche Aspekte thematisiert, um neue Entwicklungen und aktuelle Herausforderungen zu prüfen. Themen waren zum Beispiel die zukünftige Mobilität, Migration und Armut oder die neue Rolle der Zivilgesellschaft in der Stadtentwicklung, die in der Leipzig Charta gar nicht oder nur nachrangig auftauchen.

Während der Winterschule in Kassel wurde das Wissen aus den unterschiedlichen Lehrveranstaltungen des Wintersemesters zusammengeführt und gemeinsam vertieft. Selbstorganisiert und von ihren Dozenten unterstützt haben die Studierenden in gemischten Teams eigene Thesen zur Weiterentwicklung der Leipzig Charta entwickelt. Sie zeigen, welche Wirkungen die veränderten Lebenswelten des Planernachwuchses auf ihr Verständnis von Stadtentwicklung haben. Dies zeigt sich beim selbstverständlichen Umgang mit neuen Technologien ebenso wie bei der Sicht auf den Ländlichen Raum. Hier formulierte eine Generation ihre Position, die mit Selbstorganisation aufgewachsen ist und die keine künstlichen Hierarchien akzeptiert.

Die Ergebnisse der Winterschule werden in einer Publikation veröffentlicht und im Rahmen des 11. Bundeskongresses der Nationalen Stadtentwicklungspolitik einer breiteren Fachöffentlichkeit vorgestellt.

Diese Seite

© GSB 5.0 - 2013