Navigation und Service

Layout_Themenschwerpunkte

NSP/SiteGlobals/Layout/ContentRegion/Tabellen/Spezial/Layout_Buehnebox.html;jsessionid=2C96435F1BF6676560958D3760F327F8.live21301?view=render[StandardOhneLayout]&nn=1038048
Zeichnung von Häuserblocks aus der Vogelperspektive mit Figuren, Verbindungspfeilen und 7 Sprechblasen

Stadtmacher-Treffen in Köln

Viele Akteure aus ganz Deutschland hatten sich im Sommer mit neuen Ideen und großen Zielen auf den Projektaufruf „Stadt gemeinsam gestalten – neue Modelle der Quartiersentwicklung“ beworben – vier von Ihnen mit besonders innovativen Ansätzen waren von einer Jury als Pilotquartiere ausgewählt worden. Nun trafen sich 60 Stadtmacher aus 30 Projekten in Köln, um die Potenziale einer gemeinwohlorientierten Stadtentwicklung in den Blick zu nehmen.


Mehr : Stadtmacher-Treffen in Köln

Die Nationale Stadtentwicklungspolitik

Die Nationale Stadtentwicklungspolitik ist eine Gemeinschaftsinitiative von Bund, Ländern und Kommunen. Sie setzt die Inhalte der LEIPZIG CHARTA zur nachhaltigen europäischen Stadt seit 2007 in Deutschland um. Im Fokus steht die Etablierung einer integrierten Stadtentwicklung, die fachübergreifend die anstehenden ökonomischen, ökologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen in den Städten und Gemeinden angeht. Dazu werden unter dem Dach der Nationalen Stadtentwicklungspolitik Strategien und Instrumente (z. B. Städtebauförderung) von Vertretern aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft kontinuierlich weiterentwickelt. Mit dem Memorandum Städtische Energien – Zukunftsaufgaben der Städte wurden 2012 die Zielsetzungen für die kommenden Jahre formuliert.

Zum Download der Dokumente:

Diese Seite

© GSB 5.0 - 2013