Navigation und Service

Wettbewerb "Menschen und Erfolge" 2019

Datum 13.01.2020

Unter dem Motto „Lebenswerte Stadt- und Ortskerne in ländlichen Räumen“ wurden in der siebten Wettbewerbsrunde des Wettbewerbes „Menschen und Erfolge“ erfolgreiche Beiträge zu den Themenfeldern „Gebautes weiterentwickeln“, „Begegnung ermöglichen“ und „Rahmen schaffen“ gesucht. Insgesamt hatten sich 136 Beiträge mit ihren Ideen und Projekten zur Verbesserung des Wohnangebots und -umfelds ihrer Kleinstadt beworben. Von diesen Beiträgen wurden acht Preisträger vom Parlamentarischen Staatssekretär Marco Wanderwitz am 16. Dezember 2019 in Berlin ausgezeichnet und weitere acht Beiträge mit einer Anerkennungen gewürdigt.

Die Preise im Themenfeld 1 „Gebautes weiterentwickeln – Neue Qualität schaffen“:

  • Der Kulturring Störmede e. V.: Zukunftsfähiges Wohnen für alle in unterschiedlichen Lebenslagen.
  • Die Deppisch Architekten GmbH: Seniorengerechtes Wohnen und gelebte Nachbarschaft in Schechen.
  • Mobile Jugendarbeit und Soziokultur Weißwasser e.V.: Kulturangebote gegen Gebäudeleerstand.

Die Preise im Themenfeld 2 „Öffentlichkeit erleben – Begegnung ermöglichen“:

  • Das Waldbad Wittfeitzen e. V.: Ein altes Freibad wird ökologisch zu einem Raum für Begegnung umgestaltet.
  • Die Allgäuer Genussmanufaktur eG in Leutkirch: Die Lebensmittelproduktion kehrt ins Dorfzentrum zurück.
  • Der Heimatverein Pieskow e. V. in Friedland: Eine ungenutzte Brachfläche wird zu einem multifunktionalen Gemeindezentrum.

Die Preise im Themenfeld 3 „Rahmen schaffen – Unterstützung geben“:

  • Die soziale Dorfentwicklung Berngau: Ein Netzwerk stellt sich sozialen und baulichen Herausforderungen.
  • Das Hofheimer Land e. V.: Sieben Gemeinden haben sich zusammengetan, um leerstehende Gebäude neuen Nutzungen zuzuführen.

Einen Gesamtüberblick über die Wettbewerbsrunde 2019 sowie weitere Informationen finden Sie hier:
Wettbewerb Menschen und Erfolge 2019

Diese Seite

© GSB 5.0 - 2013