Navigation und Service

Porto, Stadt und Hafen - Portos Stadtentwicklung vom klerikalen Nukleus zur offenen Stadtlandschaft

Zur Person

Name:
Thorsten Erl

Jahrgang:
1967

Stationen Ausbildung:
Studium der Architektur und Stadtplanung TU Berlin, TU Darmstadt, FAUP Porto, Portugal

Derzeitiger Arbeitsplatz/Universitätsstandort der Doktorarbeit:
Universität Stuttgart, Fakultät Architektur und Stadtplanung; Städtebau-Institut, Lehrstuhl Städtebau und Entwerfen, Prof. Dr. Helmut Bott

Forschung

Art des Projekts, Status:
Dissertationsprojekt, laufend

Titel (Arbeitstitel):
Porto, Stadt und Hafen - Portos Stadtentwicklung vom klerikalen Nukleus zur offenen Stadtlandschaft

Themenschwerpunkt Nationale Stadtentwicklungspolitik:
Regionalisierung

Kurzbeschreibung:
O Porto, auf Deutsch schlicht "der Hafen", ist die zweitgrößte Stadt Portugals und Zentrum der gleichnamigen Stadtregion mit ca. 1,7 Millionen Einwohnern im Norden des Landes. Der Fluss Douro, der sich hier durch Granit gearbeitet hat, gibt eine extreme Topographie vor. Der Export von Portwein sorgte im 18. und 19. Jahrhundert für den wirtschaftlichen Erfolg der Stadt. Die geschützte Lage des Hafens war anfangs ein Standortvorteil, später jedoch starkes Hindernis bei der notwendigen Expansion des Hafens im 19. Jahrhundert.
Heute bildet Porto zusammen mit Vila Nova de Gaia und Matosinhos den Kern eines wirtschaftlich starken Ballungszentrums. Die geomorphologische Lage gab der Stadt Porto ihren Namen. Die Stadt gab wiederum den Namen ihrem bekanntesten Exportgut, dem Portwein (Vinho do Porto). Im Zeitalter der Globalisierung steht der Name Porto für eine Region, der "Area Metropolitana do Porto". Das primäre Interesse dieser Arbeit besteht in der Aufarbeitung der Stadtplanungsgeschichte Portos. Integraler Ansatz der Forschungsarbeit ist die Zusammenführung von historischen, ökonomischen und planerischen Aspekten aller drei beteiligten Kommunen. Eine fundierte historische Betrachtung der Stadtentwicklung im stadt- und landschaftsräumlichen Gesamtkontext im allgemeinen und der Entwicklung des Hafens im besonderen wird bei der gegenwärtigen Diskussion über die Chancen und Konflikte der "Area Metropolitana do Porto" neue Denkanstöße bieten.

Weitere Forschungsvorhaben/-interessen:

  • Stadtumbau und Konversion

Lehre

Schwerpunkte:

  • stadträumliches Entwerfen

Kontakt

Thorsten Erl
Keplerstraße 11
70174 Stuttgart
Tel.: 071168583365
E-Mail: thorsten.erl@si.uni-stuttgart.de

Zusatzinformationen

Projektträger

  • Erl, Thorsten

Diese Seite

© GSB 5.0 - 2013