Navigation und Service

Standortinitiative Neue Neckarwiesen – Ein Gewerbegebiet sucht seine Zukunft

Luftbild Gewerbegebiet Luftbild Gewerbegebiet"Nur ein weiterentwickelter Gewerbestandort Neckarwiesen in Esslingen kann sicherstellen, dass Esslingen seine Bedeutung als Wirtschaftsstandort halten und ausbauen kann. Mit über 200 ha Fläche ist es das größte Gewerbegebiet der Stadt, für das wir einen kooperativen Stadterneuerungsprozess initiiert haben. Jetzt ist die Aufbruchsstimmung da." ( Dr. Jürgen Zieger, Oberbürgermeister Esslingen), Quelle: Stadt Esslingen

Eigentümer und Unternehmer, Stadtverwaltung und die neu eingestellte "Working Area Improvement District Managerin" sollen eng zusammenarbeiten, um das Gewerbegebiet Neckarwiesen fit für die Zukunft zu machen.

Ziel des Projekts

Eigentümer und Unternehmer, Stadtverwaltung und die neu eingestellte "Working Area Improvement District Managerin" sollen eng zusammenarbeiten, um das Gewerbegebiet Neckarwiesen fit für die Zukunft zu machen. Mit fast 50 Jahren ist der Standort in die Jahre gekommen, deshalb soll die Wettbewerbsfähigkeit in der Region gesteigert und die nachhaltige Entwicklung für die Zukunft eingeleitet werden

Aufgabe

Veranstaltungsteilnehmer im Gespräch Veranstaltung der InitiativeQuelle: Stadt Esslingen

Durch Umbau im Bestand und durch die Aufwertung des Erscheinungsbilds soll das traditionelle innerstädtische Gewerbegebiet der Stadt Esslingen zu einem zukunftsfähigen Arbeitsstandort werden. Die Gewerbetreibenden und Grundstückseigentümer am Standort spielen dabei eine Schlüsselrolle.

Neben der Unterstützung der Sanierungsziele der Stadt Esslingen setzt die Standortinitiative eigene Schwerpunkte:

  • Entwicklung eines zukunftsfähigen Standortprofils,
  • Aktivierung vorhandener Flächenpotenziale und
  • Verbesserung der Außenwirkung des Standorts/Image.

Zusätzlich zu investiven Maßnahmen der öffentlichen Hand ist dafür eine intensive Koopera-tion mit Unternehmern, Immobilien- und Grundstückseigentümern erforderlich. Zu den Gründern der "Standortinitiative Neue Neckarwiesen" gehören ortsansässige Akteure, die bereits seit längerem im Gewerbegebiet aktiv sind. Damit diese unternehmerische Eigeninitiative sich optimal für die Stärkung des Gewerbestandorts auswirken kann, ist eine Organisationsstruktur für das Engagement der Anrainer erforderlich. Diese wird nun im Rahmen der Nationalen Stadtentwicklungspolitik aufgebaut. Anschließend sollen erste Projekte der Standortinitiative umgesetzt werden. Langfristiges Ziel ist es, die Standortinitiative als dauerhaften Motor im Gewerbegebiet zu etablieren.

Umsetzung

Bereits im Mai hat sich der Verein "SINN – Standortinitiative Neue Neckarwiesen" gegründet, der mit seinen derzeit ca. 20 Mitgliedern wichtiger Projektpartner ist. Er baut das Standortmanagement auf und trifft im Namen der Anrainer Zukunftsentscheidungen für das Gebiet, z.B. Schwerpunktthemen für die fachliche Arbeit.

Anfang November konnte die Stelle des "Working Area Improvement District (WID) Managers" besetzt werden. Der bislang in Deutschland nicht geläufige Titel steht für ein Aufgabenspektrum, das dem des Quartiersmanagements nicht unähnlich ist – nur eben bezogen auf ein Gewerbegebiet. Netzwerkbildung, Koordination von Anrainerinteressen, Öffentlichkeitsarbeit und die Initiierung und Durchführung von Sonderprojekten gehören zu den zentralen Aufgaben. Natürlich sollen in den nächsten Monaten auch noch weitere Partner für die Mitarbeit im Verein gewonnen werden.

Im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung zwischen der Stadt Esslingen und dem Verein sollen Schnittstellen definiert und Schwerpunkte für die SINN-Aktivitäten benannt werden. Für den Erfolg des Projekts ist ein abgestimmtes Vorgehen der öffentlichen Hand und der privaten Akteure zentral. Das gilt insbesondere für Marketingstrategien, aber auch für Maßnahmen- und Handlungskonzepte. Deswegen wurden auch mit den Themen Aus- und Weiterbildung sowie Umwelt und Natur bereits jetzt zwei Projekte benannt, an denen in den nächsten Jahren schwerpunktmäßig gearbeitet werden soll. Die "Neckarwiesen" sollen im Bewusstsein vor allem der Esslinger als Arbeitsstandort mit Perspektive verankert werden. Und in Sachen Umwelt und Natur gibt es vom schonenden Umgang mit Ressourcen bis zur Wiedergewinnung des Neckarufers als Erholungszone zahlreiche Anknüpfungspunkte.

Mit der Umsetzung all dieser Maßnahmen wird die Standortinitiative einen zentralen Beitrag zur Aufwertung der "Neckarwiesen" leisten – und da Standortgemeinschaften derzeit vor allem in Geschäftsquartieren zuhause sind, werden damit neue Maßstäbe für den Umgang mit Gewerbegebieten gesetzt.

Zusatzinformationen

Projektträger

  • Stadt Esslingen am Neckar

Ansprechpartner

  • Stadt Esslingen am Neckar
    Referat Wirtschaftsförderung
    Rathausplatz 2 73728 Esslingen am Neckar
  • Hannah Schröder-KlingsHannah Schröder-Klings

    Telefon: 0711 88771998
  • Stefan ReichsteinStefan Reichstein

    Telefon: 0711 3512-3414
  • SINN Standortinitiative Neue Neckarwiesen e.V.
    73728 Esslingen am Neckar
  • Elise Roderburg-SchnierleElise Roderburg-Schnierle

    Telefon: 0711 93020-12

Diese Seite

© GSB 5.0 - 2013