Navigation und Service

INITIATIVE REGIONALMANAGEMENT Region Ingolstadt e.V. – Regionalentwicklung als Integrationsaufgabe

Iniative Regionalmanagement IRMA-Titel"Das Bessere ist stets des Guten Feind. Daher verspreche ich mir von der Initiative Regionalmanagement weitreichende Aktivitäten und tatkräftiges Engagement für eine dynamische Entwicklung zum Wohle der Region, zum Wohle von Kunden und Gästen, der hier Beschäftigten und der hier lebenden Bürgerinnen und Bürger." (Dr. Werner Widuckel Gründungs-Vorsitzender INITIATIVE REGIONALMANAGEMENT Region Ingolstadt e.V. und ehemaliges Vorstandsmitglied der AUDI AG); Foto: IRMA

Die Region Ingolstadt gilt als wirtschaftsstarker Standort mit großem Potenzial. Um diese Chancen effektiv zu nutzen und die Region langfristig zu stärken, gilt es, eine nachhaltige Weiterentwicklung zu forcieren. Die INITIATIVE REGIONALMANGEMENT e.V. will dieAkteure in und um Ingolstadt zusammenbringen und eine gemeinsame Projektarbeit koordinieren.

Ziel des Projekts

Die Region Ingolstadt gilt als wirtschaftsstarker Standort mit großem Potenzial. Um diese Chancen effektiv zu nutzen und die Region langfristig zu stärken, gilt es, eine nachhaltige Weiterentwicklung zu forcieren. In dem Bewusstsein, dass die Region der Zukunft eines integrierten Ansatzes bedarf, möchte die INITIATIVE REGIONALMANGEMENT e.V. die regionalen Akteure in und um Ingolstadt zusammenbringen und eine gemeinsame Projektarbeit koordinieren. Ziel ist es, die Schwächen und Stärken der Region zu analysieren und daraus innovative Lösungsansätze für die Zukunft zu entwickeln und umzusetzen. Dabei möchte die INITIATIVE REGIONALMANAGEMENT e.V. beispielgebend für andere Regionen sein und Antworten auf generelle Fragen der Regionalentwicklung geben.

Aufgabe

Die INITIATIVE REGIONALMANAGEMENT e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Projekte in den Handlungsfeldern Wirtschaft, Bildung und Wissenschaft, Lebensqualität und Wahrnehmung der Region durchzuführen. Regionale Akteure aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft sollen zusammengeführt werden, um möglichst viele Perspektiven und Vorstellungen berücksichtigen und in die Projektumsetzung einbinden zu können.
Dabei soll ein attraktives Erscheinungsbild der Region Ingolstadt geschaffen und die Identifikation der Bevölkerung mit der Region gestärkt werden. Zudem wird eine regionale Zusammenarbeit im Bereich des Tourismus angestrebt. Im Zusammenhang damit ist es auch Aufgabe der INITIATIVE REGIONALMANGAMENT e.V., Konzepte für eine nachhaltige Verkehrs- und Mobilitätsplanung zu entwickeln. Im Blickpunkt der Projektarbeit sind außerdem die Planung der regionalen Beschäftigungsentwicklung und damit einhergehend die Verbesserung der Bildungsangebote.

Umsetzung

Die INITIATIVE REGIONALMANAGENT e.V. bindet als Public Privat Partnership öffentliche und private Akteure aus der Region Ingolstadt ein. Die Mitarbeit ist in einem dreistufigen Verfahren möglich. Zunächst können sich Akteure durch Mitgliedschaft im Verein an der Regionalentwicklung beteiligen. Dies eröffnet den Weg in die Expertengruppen, die einen Gedankenaustausch und die Vernetzung von Vereinsmitgliedern und anderen aktiven Akteuren gewährleisten. Die Expertengruppen arbeiten innerhalb eines regionalen Handlungsfelds und stimmen ihre Arbeit untereinander ab. Die stärkste Einbindung in das Regionalmanagement geschieht schließlich durch die aktive Mitarbeit in Projektgruppen, die sich mit konkreten Maßnahmen befassen. Zudem begrüßt der Verein auch die ehrenamtliche Mitarbeit von Bürgerinnen und Bürgern.

Im Rahmen der Nationalen Stadtentwicklungspolitik sind fünf Projektbausteine geplant:

  1. Entwicklung einer Dachmarke als Grundlage für ein effektives und effizientes Regionalmarketing
    Nach einem kooperativen Leitbildprozess wurde von einer eigens beauftragten Agentur die neue Dachmarke entwickelt, unter der sich die Region künftig vermarkten will: "Ingolstadtlandplus" weckt Assoziationen an das Spiel Stadt, Land, Fluss. Die lebendige Großstadt Ingolstadt, die Tradition, Kultur und Natur im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, die Lebensqualität und Bildung im Landkreis Eichstätt und die Korn- und Entwicklungskammer Landkreis Pfaffenhofen: Vier Alleinstellungsmerkmale sollen sich nun zu einem Ganzen verbinden.
  2. Regionales Tourismusnetzwerk/Gemeinsamer Tourismusführer
    Ziel ist es, ein Radtourenbuch mit verschiedenen thematischen Schwerpunkten zu konzipieren und zu realisieren. Mit ihrer Verbreitung soll der Tourismusstandort Ingolstadt nachhaltig gestärkt werden.
  3. Mobilität und Verkehr
    In Zusammenarbeit mit einem wissenschaftlichen Institut möchte die INITIVATIVE REGIONALMANAGEMENT e.V. einen Pendleratlas erstellen, der Wirtschafts- und Pendlerströme in der Region untersucht und als Grundlage für die Gestaltung einer zukünftigen, optimierten Verkehrsführung dienen kann. Anschließend sollen entsprechende Maßnahmen gemeinsam mit den Akteuren geplant und umgesetzt werden.
  4. Regionale Beschäftigungsplanung
    Es soll in Zusammenarbeit mit einem wissenschaftlichen Institut eine Clusteranalyse zur frühzeitigen Erkennung von Beschäftigungstrends erstellt und präsentiert werden. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Entwicklung des zukünftigen Fachkräfteangebots in der Region. Auf Grundlage der Analyse soll mit der Umsetzung entsprechender Maßnahmen begonnen werden.
  5. Bildungs- und Wissensatlas
    In einer Studie möchte die INITIATIVE REGIONALMANAGEMENT e.V. die Bildungssituation in der Region analysieren und dabei Stärken und Schwächen herausarbeiten. Ein Bildungs- und Wissensatlas soll auch Prognosen über die weitere Entwicklung aufstellen und geeignete Steuerungsmaßnahmen aufzeigen. Gemeinsam mit der Clusteranalyse zum Beschäftigungstrend entsteht so eine durchgängige Strategie für eine wettbewerbsfähige Region. Gemeinsam mit den Akteuren soll die Umsetzung der Maßnahmen eingeleitet werden.

Ein Kurzbericht zum Pilotprojekt findet sich im stadt:pilot 03.

Zusatzinformationen

Projektträger

  • INITIATIVE REGIONALMANAGEMENT Region Ingolstadt e.V.

Ansprechpartner

  • INITIATIVE REGIONALMANAGEMENT Region Ingolstadt e.V.
    Auf der Schanz 39b 85049 Ingolstadt
  • Tobias KleinTobias Klein

    Telefon: 0841 885211-0

Diese Seite

© GSB 5.0 - 2013