Navigation und Service

Gestalte Deine Stadt. Osnabrücks Zukunft kennt keine Herkunft

gezeichnetes Bild von Osnabrück Gestalte Deine Stadt. Osnabrücks Zukunft kennt keine HerkunftGestalte Deine Stadt. Osnabrücks Zukunft kennt keine Herkunft Quelle: © Stadt Osnabrück

Die Zukunft der Stadt gemeinsam gestalten– Osnabrück macht sich auf dem Weg von der Willkommens- zur Anerkennungskultur und erarbeitet ein Stadtentwicklungskonzept „Migration und Teilhabe“. Die Verwaltung möchte Zugewanderte stärker in die Dialoge zur Zukunft der Stadt einbinden und deren Kompetenzen für die gesellschaftliche, bauliche und wirtschaftliche Entwicklung Osnabrücks aktivieren.

Idee und Ziele

Obwohl bereits integrierende Verwaltungsstrukturen, Formate und Instrumente wie ein Koordinierungsstab Integration, eine Flüchtlingskonferenz oder Datenbank Migration in Osnabrück etabliert wurden, ist es aus Sicht der Stadt bisher nicht ausreichend gelungen, die Zugewanderten angemessen in Stadtentwicklungsprozesse einzubinden. Mit der Erarbeitung des Stadtentwicklungskonzeptes „Migration und Teilhabe“ sollen die bestehenden Strukturen und Instrumente weiterentwickelt werden: Zum einen geht es um eine detailliertere Ausgangsanalyse, um ein differenzierteres Bild zu den Interessenslagen der Menschen mit Migrationshintergrund zu erhalten, und zum anderen sollen innovative Beteiligungsformate erprobt werden. Geplant sind beispielsweise der Ausbau digitaler Instrumente sowie die Anwendung von Apps.

Umsetzung

Zunächst wird der Wissenstand über die in Osnabrück lebenden Menschen mit Migrationshintergrund verbessert. Hierbei helfen kleinräumige Sozialraumanalysen und Milieustudien, die u. a. Aufschluss über die Vorstellungen und Bedarfe der Migranten geben. Vor diesem Hintergrund ist eine Neubewertung der bisherigen Erfolge und Misserfolgsfaktoren für Beteiligung möglich. In einem zweiten Schritt sollen Zugewanderte gezielt in die Diskurse der Stadtentwicklung einbezogen werden. Hierzu werden moderierte Workshops zu verschiedenen Themen durchgeführt, um in einem dritten Schritt die Zukunft Osnabrücks aktiv zu gestalten. Ungefähr fünf Projektideen von Personen mit Migrationshintergrund sollen mit Unterstützung der Verwaltung und unter Einbindung der Stadtgesellschaft realisiert werden.

Zusatzinformationen

Projektträger

  • Stadt Osnabrück

Ansprechpartner

Diese Seite

© GSB 5.0 - 2013