Alle Neuigkeiten im Blog mehr erfahren

Nationale Stadtentwicklungspolitik

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Erlauben

Navigation und Service

william87 via Getty Images

Stadtentwicklung und Migration

Wie verändert sich unser Verständnis von Stadtentwicklung angesichts der hohen Zuwanderungszahlen seit 2015? Welche Strategien benötigen die Ankunftsquartiere und -orte in unseren Städten?

Wie verändert sich unser Verständnis von Stadtentwicklung angesichts der hohen Zuwanderungszahlen seit 2015? Welche Strategien benötigen die Ankunftsquartiere und -orte in unseren Städten? Wie können wir den stadtgesellschaftlichen Diskurs zwischen Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Politik neu gestalten? Wie können neue Programme und Maßnahmen praktisch umgesetzt werden?

Der Projektaufruf:

Mit dem bundesweiten Projektaufruf „Stadtentwicklung und Migration“ haben wir 2016 beispielhafte Projekte gesucht, die sich im Rahmen integrierter Stadtentwicklung mit der Integration von Zugewanderten befassen. Der Aufruf richtete sich an kommunale Akteure, die in Kooperation mit weiteren Partnerinnen und Partnern innovative Planungsprozesse initiieren, um den gesellschaftlichen Zusammenhalt vor Ort zu verbessern.

Im Herbst 2016 wurden zehn Pilotprojekte ausgewählt. Diese initiierten Planungsprozesse in unterschiedlichen städtischen Handlungsfeldern, zum Beispiel in den Bereichen Wohnraumversorgung und soziale Infrastruktur, Sprache und Bildung, Qualifizierung und Arbeitsmarkt oder Partizipation und bürgerschaftliches Engagement. Sie stellten strategische Konzepte auf und entwickelten Handlungsprogramme und Projekte zur Integration. Bei allen Projekten war es auch immer das Ziel, die Zugewanderten aktiv einzubeziehen und ihre Kompetenzen und Potenziale für die Gestaltungsprozesse vor Ort zu nutzen. Somit wurde Migration zur Ressource für Stadtentwicklung.

Die Projekte wurden von 2017 bis 2019 gefördert und umgesetzt.

Die zehn Pilotprojekte zum Projektaufruf „Stadtentwicklung und Migration“:

  • Arrival StadtLand Thüringen (zum Projekt)
  • Vernetzung gestalten in Bocholt
  • Fachwerktriennale 2019: Integration und Qualifikation von Migranten in Fachwerkstädten
  • Arrival Hanau – Ankommen in der Metropolregion gestalten
  • Integration findet Stadt
  • Integration durch Initiativmanagement
  • Gestalte Deine Stadt. Osnabrücks Zukunft kennt keine Herkunft
  • Daheim in Pegnitz!
  • PatchWorkCity - Saarbrücken entwickelt Vielfalt (zum Projekt)
  • Nachbarschaft und Vielfalt: strategische Wohnraumentwicklung für Geflüchtete in Tübingen (zum Projekt)