Alle Neuigkeiten im Blog mehr erfahren

Nationale Stadtentwicklungspolitik

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Die auf dieser Website verwendeten Cookies dienen ausschließlich der technischen Bereitstellung und Optimierung des Webangebotes. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Navigation und Service

Knallrote Plakatausschnitt mit Informationen zur Ausstellung sowie der umrisshaften Zeichnung eines Flugzeugs über einer Landschaft um die mit CO2 beschriftete Wolken zu sehne sind.

Wanderausstellung „Die Bodenfrage – Klima, Ökonomie, Gemeinwohl“

Die Universität Kassel zeigt vom 3.11. bis zum 15.12.2021 eine Ausstellung zur Bodenfrage mit dem Schwerpunkt Klima, Ökonomie und Gemeinwohl.

Die Ausstellung „Die Bodenfrage – Klima, Ökonomie, Gemeinwohl“ greift die aktuelle Diskussion um die Bedeutung der Bodenfrage für eine gemeinwohlorientierte und klimagerechte Stadt- und Regionalentwicklung auf. Sie richtet sich an alle Interessierten ebenso wie an Lokalpolitikerinnen und -politiker, Stadtplanerinnen und Stadtplaner und Verwaltungsfachleute vor Ort.

Die Ressource Boden wird in vielerlei Hinsichten genutzt: als Grundlage für die Ernährung, Boden ist Lebensraum und kühlt die Atmosphäre, Boden brauchen wir zum Wohnen und zum Arbeiten und für Freizeitbeschäftigungen. Als begrenzte Ressource ist Boden zudem eine Kapitalanlage. Die Nachfrage nach Boden als Wertanlage steigt, seitdem Staatsanleihen nicht mehr rentabel Aktienmärkte volatil sind. Eine Folge davon sind hohe Bodenpreise und steigende Mieten.

Ziel der Ausstellung ist es, die komplexen Wechselwirkungen, denen der Boden ausgesetzt ist, verständlich darzustellen. Beleuchtet werden hierzu 36 Aspekte der Bodenfrage in den Teilbereichen Klima, Ökonomie und Gemeinwohl. Die Ausstellung und eine Publikation schaffen ein breiteres Bewusstsein für die Bodenfrage und bieten Anschauungsmaterial, Argumente und Lösungsansätze und für den lokalen Diskurs.

Kurator der Ausstellung: Stefan Rettich
Co-Kuratorinnen und Co-Kurator: Anna Kraus, Thomas Rustemeyer, Sabine Tastel
Grafik / Szenografie: Anna Kraus, Thomas Rustemeyer
Redaktion: Christian Holl, Stefan Rettich, Sabine Tastel

Veroeffentlichungsdatum

Themenfeld

  • bauen-und-wohnen
  • bildung-und-kultur
  • klima-und-umweltschutz