Alle Neuigkeiten im Blog mehr erfahren

Nationale Stadtentwicklungspolitik

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Die auf dieser Website verwendeten Cookies dienen ausschließlich der technischen Bereitstellung und Optimierung des Webangebotes. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Navigation und Service

Zeichnungen, Schriftzüge und Logos wie

Internationaler Austausch im Netzwerk „Dialoge für Urbanen Wandel“

Das internationale Peer-Learning-Netzwerk bringt deutsche Städte mit Partnerländern für bessere integrierte Stadtentwicklungsprojekte zusammen.

Die nächste Runde der vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) geförderten und von der GIZ unterstützten Lern-Netzwerke steht in den Startlöchern. Die Netzwerke werden zwischen Deutschland und der Ukraine, Südafrika und den USA etabliert. Diese Netzwerke umfassen die städtische und die nationale Ebene sowie Stadtverbände und haben das Ziel, die Stadtentwicklungsansätze in den beteiligten Ländern zu verbessern. Auch wenn sich die Länder in vielerlei Hinsicht unterscheiden, stehen Stadtplaner in den Bereichen Stadtentwicklung, Bürgerbeteiligung und integriertes Denken oft vor ähnlichen Herausforderungen.

Die Prinzipien der Neuen Leipzig-Charta (Gemeinwohlorientierung, Partizipation und Ko-Kreation, Multi-Level-Governance und ortsbezogener Ansatz) sind Grundlage für einen zukunftsorientierten, belastbaren und integrierten Ansatz und der gemeinsame Nenner des kollegialen Austauschs. Kern des D4UC -Lernprozesses ist der Austausch über Projektbeispiele und die gemeinsame Arbeit an “Living Labs“ in jeder Stadt. Die Arbeit auf Augenhöhe hat das besondere Ziel, einen wirklich offenen und vertrauensvollen Austausch sowohl auf städtischer, als auch auf nationaler Ebene zu unterstützen. So wird die integrierte Stadtentwicklung in Deutschland und international gestärkt, Innovationen und internationalen Austausch ermöglicht und die deutsche Nationale Stadtentwicklungspolitik sowie die nationalen Politiken und Programme der Partnerländer entsprechend reflektiert.

Das Netzwerk wird wegen der Corona-Pandemie Ende Oktober 2021 zunächst online mit einer Reihe von D4UC "City Makers Base Camp" Workshops beginnen. Das Basis Camp verschafft den Teilnehmenden einen Einblick in den D4UC-Ansatz, die Neue Leipzig-Charta und die Besonderheiten der integrierten Stadtentwicklung.

Veroeffentlichungsdatum

Themenfeld

  • bauen-und-wohnen
  • klima-und-umweltschutz
  • koproduktion
  • mobilitaet
  • sozialer-zusammenhalt
  • staedtebau-und-oeffentlicher-raum