Alle Neuigkeiten im Blog mehr erfahren

Nationale Stadtentwicklungspolitik

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Die auf dieser Website verwendeten Cookies dienen ausschließlich der technischen Bereitstellung und Optimierung des Webangebotes. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Navigation und Service

Rasen mit locker verteilten Sitzmöbeln und Pflanzkübeln unter Platanen und vor einer Häuserzeile.

Pop-Up Innenstadt

Ziel ist es, die Ludwigsburger Innenstadt für die Zukunft und die Themen nachhaltige Mobilität, Aufenthaltsqualität, Klimaanpassung und Belebung als Einzelhandelsstandort zu rüsten. Dies soll in einem gemeinsamen Erfahrungs- und Erprobungsprozess mit Politik, Bürgerschaft und Verwaltung durch die Umsetzung temporärer Pop-Up-Maßnahmen erfolgen.

Idee und Ziele

Ziel des Projektes „Pop-Up-Innenstadt“ ist es, die Ludwigsburger Innenstadt für die Zukunft krisenfest zu gestalten. Hierfür werden die Themenfelder nachhaltige Mobilität, Aufenthaltsqualität, Klimaanpassung sowie Belebung des öffentlichen Raumes und des Einzelhandelsstandortes in den Blick genommen. Neben der starken Nutzung von innovativen Formaten der Bürgerbeteiligung sollen Planungen und Ideen der Ludwigsburger Innenstadtentwicklung durch Pop-Up-Maßnahmen in einer Pilotphase erprobt und evaluiert werden. Zudem sollen gemeinsam mit Politik und Bürgerschaft neue Ideen zur Steigerung der Attraktivität der Ludwigsburger Innenstadt entwickelt und kooperativ umgesetzt werden. Die Maßnahmen im Rahmen der „Pop-Up-Innenstadt“ verwandeln die Innenstadt so zu einem direkten Experimentier- und Erfahrungsraum der nachhaltigen Stadtentwicklung. Durch die Umsetzung temporärer Maßnahmen im öffentlichen Raum können innovative Ideen sinnlich sichtbar, erfahrbar und erlebbar gemacht werden, wodurch ein direktes Feedback durch die „zukünftigen Nutzer“ möglich wird. Zudem soll über gebündelte Aktionen und Veranstaltungen sowohl die Aufenthaltsqualität erhöht als auch stadtübergreifende Aufmerksamkeit für die Innenstadt geschaffen und somit auch ein Beitrag zu ihrer Belebung geleistet werden.

Projektträger

Stadt Ludwigsburg

Website

zur Website

Förderprogramm

Pilotprojekt

Zeitraum

Status

Status: Laufend

Themenfeld

  • klima-und-umweltschutz
  • koproduktion
  • mobilitaet
  • staedtebau-und-oeffentlicher-raum

Zuletzt aktualisiert

Umsetzung

Das Projektgebiet befindet sich in der barocken Innenstadt Ludwigsburg. Es werden Plätze und Straßen in den Blick genommen, die zum einen das Stadtbild prägen und eine wichtige Rolle innerhalb des innerstädtischen Nutzungsgefüges spielen, zum anderen aber auch besonders problembehaftet sind (Hitze, mangelnde Aufenthaltsqualität etc.). Als temporäre Pop-Up-Maßnahmen werden die Begrünung, Entsiegelung und Gestaltung des Schiller- & Arsenalplatzes, des Franck-Areals (Revitalisierungsfläche) sowie eine ÖPNV-Rad-Trasse umgesetzt.

Dabei sollen neue Orte für Kommunikation, Spiel und Sport, Kultur und Aufenthaltsgelegenheit entstehen. Möglich wird das u.a. durch mehr öffentliches Grün sowie Wasserelemente im Innenstadtbereich, in Kombination mit Sitzmöbeln, Spiel- und Sportgeräten (z.B. Tischtennisplatten, Kletterwand, Fitness-Trail, Sandkasten) sowie durch kulturelle (der jeweiligen Pandemiesituation angepasste) Veranstaltungen (z.B. Pop-Up-Kino, Silent Disco, Konzerte) oder Gastronomie. Neben temporären Umgestaltungen sollen auch mobile, dauerhafte Gestaltungselemente (z.B. Sitzmöbel, Grün- und Wasserelemente) entwickelt werden.

Alle Maßnahmen werden mit Feedback- und Evaluationsinstrumenten verknüpft und partizipativ begleitet. Somit können die Anregungen aus der Bürgerschaft in die weitere Planung mit einfließen.

Ansprechpartner